Tèl. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Catalogue

Détail

cover

Loading the player...


Vollversammlungen der Zürcher Jugendbewegung 1980; Vollversammlung vom 07.06.1980 (DAT12007)

Titre de la série Vollversammlungen der Zürcher Jugendbewegung 1980
 
Nombre DAT 2
Nombre ID 5; 8
Minutage total du support sonore 38.44; 51.43
Objet lié Vollversammlungen der Zürcher Jugendbewegung 1980; Vollversammlung vom 08.06.1980 (DAT12008)
Localité de l'enregistrement Zurich
Lieu de l'enregistrement ROTE FABRIK
Conditions de l'enregistrement Live, organisé
Date de l'enregistrement 07.06.1980
Langue de l'enregistrement Allemand
Langue de l'enregistrement Suisse alémanique
Genre de l'oeuvre Emission radiophonique
Genre de l'oeuvre Débat
Descripteur Dewey Groupes d'action politique
Descripteur Dewey Jeunes
Descripteur géographique Zurich
Résumé Im Verlauf der Vollversammlung wird vor allem über organisatorische Fragen gesprochen. Die Diskussion dreht sich zuerst um die Frage ob und wie auf das Angebot des Stadtrates, ein Lokal an der Limmatstrasse 18, 20 zur Verfügung zu stellen, einzugehen sei. Die Versammlung beurteilt diesen Kompromiss. Es wird kritisiert, dass die Liegenschaft ein sanierungsbedürftiges Rattenloch sei. Man findet schliesslich einen Konsens indem die Frage lautet: Nicht Rote Fabrik oder Limmatstrasse, sondern beides. Eine Frau sagt schliesslich: Also ich will alles. In der Diskussion werden Stimmen laut, die die Entscheidungsprozesse der Vollversammlungen verbessern und die Beschlüsse veröffentlichen wollen. Es kristallisiert sich heraus, dass die Liegenschaft an der Limmatstrasse ein autonomes Jugendhaus sein soll. Die Frage von Arbeitsgruppen wird andiskutiert. Die Veranstaltung endet mit einer Diskussion über das Verbot des Videofilms vom Opernhauskrawall durch Erziehungsdirektor Alfred Gilgen und dem Aufruf zu einer Versammlung an der Universität in dieser Sache.
 
Plage 1/1-2/8
Index 1/1; 1/2; 1/3; 1/4; 1/5; 2/1; 2/2; 2/3; 2/4; 2/5; 2/6; 2/7; 2/8
Titre de l'enregistrement Vollversammlung vom 07.06.1980
Fond sonore Applaus; Saalgeräusche; Protestrufe
Participant: Rôle; Fonction Redner; Jugendliche
Thèmes traités Jugend; Politischer Konflikt; Sozialprotest; Kultur
Noms cités TAGBLATT; ARF (Aktionsgruppe Rote Fabrik); FFU (Für eine Freie Universität); GILGEN, Alfred (Erziehungsdirektor LdU); TELEFONZIITIG; ETHNOLOGISCHES SEMINAR; NIGG, Heinz
Lieux cités Speak Out (Häringerstrasse 3); Schindlergut (autonomes Jugendhaus); Rote Fabrik; Limmatstrasse; Lichthof der Universität Zürich
 
Annexe Chronologie
Cote du support source <--->
Emplacement du support source Zürich: D+A DRS
Nombre de bandes 2
Marque et modèle AGFA Superferro 90
Etat de la bande Intakt
Détails copie Studer A721; Sony PCM R700
Cote de la copie numérique CD3; Zürich: Schweizerisches Sozialarchiv
 
Soutien Document sauvegardé grâce au soutien de Memoriav
Numéro d'archive DAT12007
Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Département fédéral de l'intérieur DFI - Bibliothèque nationale suisse BN


© Phonothèque nationale suisse. Tous les droits d'auteur de cette publication électronique sont réservés à la Phonothèque nationale suisse, Lugano. L'usage commercial est interdit.
Les contenus publiés sur support électronique sont soumis aux mêmes règles que les textes imprimés (LDA). Pour informations sur le copyright et les normes de citation: www.fonoteca.ch/copyright_fr.htm

URL: