Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Home

Detail

cover

Dieses Dokument steht zum Anhören bereit und ist im Netzwerk der Hörstationen der Phonothek konsultierbar.

Nossa emissiun; Gion Antoni Bühler 1825 - 1897 (MG1266)

Titel der Sendung Nossa emissiun
Aufnahme-Sprache Romanisch
Anzahl Träger 1
Mass 6.35 mm
Marke und Modell AGFA PER 525
Aufnahmeverfahren Mono
Abspielgeschwindigkeit 19.05 cm/s
Entzerrung CCIR
Beilage Aufnahmebegleitzettel
Beilage Sendeprotokoll
Produktion RADIO RUMANTSCH
Produktionsjahr 1975
Produktionsart Einmalige Direktproduktion
Gesamte Aufnahmedauer 00:29:15
 
Position A
Aktivität Ansager
Aufnahme-Titel Gion Antoni Bühler 1825 - 1897
Teilnehmer SIMEON, Gion Pol
Autor CADRUVI, Maria
Aktivität Redaktioneller Mitarbeiter
Aktivität Animation
Teilnehmer DEPLAZES, Gion
Aktivität Textverfasser
Teilnehmer ARQUINT, Jachen Curdin
Aktivität Textverfasser
Aktivität Kantonsschullehrer
Teilnehmer UFFER, Leza
Aktivität Interviewter
Aktivität Linguist
Teilnehmer SPESCHA, Hendri
Version Mit musikalischen Einlagen
Musikwerktitel Tier igl evangeli
Musikwerktitel Increschantüna del fugitiv
Musikwerktitel Bien humor
Autor BÜHLER, Gion Antoni
Interpret Chor viril dils Larischs
Interpret ZARN, Marcus
Genannte Namen SCHWARZ, Maria Catrina; MUOTH, Giacun Hasper; PALLIOPPI, Zaccaria; CAHANNES, Gion; BARBLAN, Otto; SCHMID, Christoph; HEBBEL, Johann Peter
Genannte Daten 10.10.1825; 1857; 1859; 1867; 04.12.1868; 1897
Genannte Orte Domat/Ems; Chur; Obersaxen; Sumvitg; Bonaduz; Ilanz; Disentis
Behandelte Themen Porträt; Leben; Werk; Einheitssprache
Werkart Radiosendung
Werkart Interview
Zusammenfassung Diese Sendung ist anlässlich des hundertfünfzigsten Geburtstages von Gion Antoni Bühler realisiert worden nach einer Idee von Gion Deplazes. Der Jubilar war ab 1859 der erste Romanischlehrer an der Bündner Kantonsschule. Er war Initiant und Mitbegründer der Societad Retorumantscha und Herausgeber von Schriften. Sein Lebtag hat er sich für eine gemeinsame Schriftsprache der verschiedenen Idiome eingesetzt, hatte aber den Durchbruch nicht geschafft. Die Gründe dafür und sein System für die Sprachfusion erklärt Leza Uffer, selbst ein Fusionist aus späteren Jahren. Der Chor viril dils Larischs singt zwischendurch Lieder mit Text und Melodie von Gion Antoni Bühler.
 
Aufnahmeortschaft Zürich
Aufnahmeortschaft Chur
Aufnahmeort Radiostudio
Aufnahme-Bedingungen Im Studio
Sendedatum 20.09.1975
 
Unterstützung Erhaltung des Dokuments dank Unterstützung von Memoriav
Archivnummer MG1266
Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Die Schweizerische Nationalphonothek gehört zur Schweizerischen Nationalbibliothek


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: