Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

RÜEGG, Mathias

* Zürich, 08.12.1952; Piano

1973-1975 studierte er klassische Komposition und Jazzklavier an der Musikhochschule in Graz, lebt seit 1776 in Wien.

1977 Mitgründung und Leiter des "Vienna Art Orchestra", für das er bis heute fast alle Programme schreibt: insgesamt fast 400 Kompositionen. Von 1983 bis 1987 leitete er zusätzlich den "Vienna Art Chor". In den Jahren 1984 bis 1986 wurde er vom amerikanischen Fachmagazin "Downbeat" zum Arrangeur Nummer eins gewählt. Er schrieb u. a. Auftragskompositionen für NDR Big-Band, SDR Big-Band, UMO Big-Band Helsinki, RTV Big-Band Slovenia und die Swedish Radio Jazz Group. Klassische Aufträge schrieb er u. a. für die Wiener Symphoniker, Basler Sinfonietta, Ensemble Kontrapunkt, Die Reihe, Deutsche Kammerphilharmonie, Orchestre de la Normandie Basse, Opus Novum und das Orchestra della Svizzera Italiana.

Als Leiter internationaler Workshops fungierte er in Wien, Köln, Hannover, Berlin, Bern und Trento. Er komponierte Film- und Theatermusik im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit George Tabori und dem Wiener Serapionstheater.

Spezielle Projekte zwischen Musik und Literatur verbanden ihn 1983 bis 1990 mit dem Wiener Lyriker Ernst Jandl. Zu den von ihm künstlerisch geleiteten Festivals gehören: The U & E-Third Dream Festival, Jandl Total, Vienna meets Paris, Vienna meets London und das Festival Alpentöne in Altdorf. Er konzipierte auch mehrere Multimediaprojekte, darunter "Der Achte Tag" (Wiener Festwoche 1980), "Jonny tritt ab" (Donaueschingen 1981), "SENS" (Wiener Festwochen 1987), Fe & Males (1989) und "La belle et la bête" (1992). Im Auftrag der BBC produzierte er für das Mozartjahr 1991 den Musikfilm "Mozart's Balls".

Er ist Gründer des Wiener Jazzclubs "Porgy & Bess" und Initiator des "Hans Koller Preises" (österreichischer Jazzpreis), des "European Jazz Prize" und des "Staatspreises für improvisierte Musik". Seit 1994 widmet er sich zunehmend der Komposition von Kammermusik. So schrieb er für Corin Curschellas, Michel Portal, Wolfgang Pusching, Matthieu Michel und Wolfgang Muthspiel Solokonzerte mit Kammerorchester sowie Kompositionen für unterschiedliche klassische Besetzungen.

[Luzian Graber/Pascal Ujak]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: