Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

WEIL, Kurt

* 06.01.1932; Vibraphone, Trombone, Piano, Drums

Schulen und Musikunterricht in Klavier, Schlagzeug und Posaune in Zürich. Nach dem Handelsdiplom arbeitete Kurt als Kaufmann und spielte daneben als Amateurmusiker. 1952 begann er als Berufsmusiker im Tanzorchester von Rio de Gregori zu arbeiten (u. a. mit Luc Hoffmann as/cl und Fritz Stähli d). Mit dieser Band kam er erstmals nach Schweden. 1955 wurde er dort Mitglied der Jazzformation des Tenorsaxofonisten Gunnar "Hacke" Björksten und begleitete auf Tourneen u. a. Stan Getz, Herbie Mann und Tony Scott. Die Band gewann den Musicians-Poll 1956 als beste schwedische Jazzgruppe, musste dann aber aufgelöst werden, da zwei Musiker in den Militärdienst einberufen wurden. Ab 1957 leitete er wechselnde eigene Bands, u. a. mit George Gruntz, Francis Boland, Peter Jacques oder Cedar Walton (p), Daniel Humair oder Charly Antolini (dr), Raymond Court (tp), Erich Peter (b). Später mit u. a. Fernando Vicencio (ts) und Marc Hellman (d). Die Gruppe spielte in Skandinavien, Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, Oesterreich und in der Schweiz und begleitete u. a. Zoot Sims, Sonny Stitt, Benny Bailey, Sarah Vaughan. Während zwei Jahren hatte er eine eigene Live-Jazz-Radiosendung beim schwedischen Radio. In der Zeit bis 1972 wirkte er auch bei zahlreichen Aufnahmen für Schallplatten und Radio als Posaunist, Vibrafonist und Perkussionist mit. Mit seiner Gruppe "Roundhouse" spielte er Ende 60er/Anfang 70er Jahre Jazz-Rock.

1972 gab er die Laufbahn als Berufsmusiker auf und ging als Promotion/A&R Manager zuerst zu Metronome Records, dann zu EMI Records Switzerland. Von 1977 bis 1980 leitete er eine eigene Musikproduktionsfirma "Gnome Records". 1983 produzierte er eine Video-Serie mit Musikern wie Billy Cobham, Herbie Hancock, Ron Carter, Gil Evans, den Brecker Brothers etc. Daneben war er drei Jahre lang Chefredaktor des Musikmagazins "Music Scene" und hatte acht Jahre lang eine eigene Jazzsendung bei Radio 24. Von 1984 bis 1992 arbeitete er als Marketing-Direktor Europa des US-Plattenlabels GRP Records und baute dessen Vertriebsnetz auf, dann half er beim Aufbau der TCB Musik AG. 1994 gründete er sein eigenes Musik-Consulting-Büro "Sonoconsult" in Hegnau/ZH. Daneben war er Dozent für Musikgeschichte und Musikbusiness an der ACM Zürich.

Er ist Chefredaktor des Schweizer Jazzmagazins "Jazz'n'more" und schreibt für verschiedene Jazzpublikationen u. a. für "Down Beat". Seit einigen Jahren spielt er wieder als Vibrafonist, u. a. in der eigenen Band "Vibes Revisited" und in Kleinformationen verschiedener Herkunft.

[Bruno Spoerri]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: