Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

HAIDER, Joe

* Darmstadt, 03.01.1936; Piano, Vibraphone

Studium 1960 bis 1965 am Richard Strauss Konservatorium in München. 1965 bis 1968 hatte Haider als Pianist des Haustrios im Münchner Jazzclub "Domicile" die Gelegenheit, mit namhaften Jazzmusikern zusammenzuspielen. In dieser Zeit begleitete Haider Trompeter wie Benny Bailey, Dusko Goykovich, Joe Newman, Carmell Jones oder Manfred Schoof, die Saxofonisten Nathan Davis, Booker Ervin, Klaus Doldinger, Hans Koller, Don Menza, Pony Poindexter oder Leo Wright, spielte mit den Bassisten Isla Eckinger, George Mraz und Peter Trunk, den Schlagzeugern Philly Joe Jones, Joe Nay, Klaus Weiss oder Pierre Favre, mit dem Gitarristen Attila Zoller oder Vokalist Mark Murphy und vielen anderen. 1968 bis 1970 leitete Haider das Radio Jazz Ensemble des Bayrischen Rundfunks. Es folgten Aufnahmen und Tourneen mit "Four For Jazz" (Heinz Bigler (as), Isla Eckinger (b), Peter Giger (dr)) und die Gründung seines eigenen Trios mit Eckinger und Pierre Favre (dr). Dann bildete er zusammen mit dem US-Posaunisten Slide Hampton eine Big Band, das "Slide Hampton/Joe Haider Orchestra", bei welchem u. a. die Trompeter Benny Bailey und Idries Sulieman, der Tenorsaxofonist Dexter Gordon sowie der Posaunist Bob Burgess mitwirkten. Daneben spielte Haider mit dem Leszek Zadlo Quartett in Polen, dem Sal Nistico Quartett, mit Benny Baileys Quintett mit Nistico, Eckinger und Drummer Billy Brooks sowie mit dem Dusko Goykovich/Joe Haider Quintett, bei welchem Roman Schwaller Tenorsaxofon spielte. 1984 bis 1995 war Haider der Direktor der "Swiss Jazz School" in Bern. Ende der Achtzigerjahre ging Haider mit seinem Sextett (Bert Joris (tp), Andy Scherrer (ts), Robert Morgenthaler (tb), Isla Eckinger (b), und Wolfgang Haffner (dr)) und seiner Bigband auf Tournee. 1999 gründete Haider ein Trio mit jungen Leuten, dem griechischen Bassisten Giorgos Antoniou und dem Drummer Daniel Aebi aus Bern. Mit dem "Brigitte Dietrich-Joe Haider Orchestra" folgten Aufnahmen und Konzerte.

[Armin Stierli]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: