Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Biografias Jazz

Detagl

HAAG, Paul

* Basel, 20.05.1942

Posauna, Corno delle Alpi, Büchel, Percussiuns, Lur, Karna, Vusch

1956-60 Unterricht bei einem klassischen Posaunisten in Basel. Während dieser Zeit und bis 1969 (mit Unterbrüchen durch Studienaufenthalte in USA/Canada) spielte Haag in der Basler Jazzszene. Bekannt wurde er vor allem durch sein Mitwirken bei den Savannah Junkmen. Durch die Jahre spielte er in national wie international bekannten Bands und Orchestern. Nennenswert sind insbesondere: Mani Planzer Big Band (1969-1973), Magog (1972-1978), Jazz Community (Schweden Tournee 1980), Just Friends, Mellowbrass, The Jazz Art Concert Band und Intercity Jazz Orchestra. Heute leitet er die Formationen Twobones, Fivepack und das Paul Haag Quintett.

Seit 1994 ist Haag auch auf dem Alphorn, Büchel, Lure und Karnai zu hören. Mit Alpine Experience (früher: Alpine Jazz Herd) ist er in der Schweiz, in Deutschland, Oesterreich, Italien und Australien (Herbst 1996, u. a. am Int. Festival Manly/Sydney) aufgetreten. Beim Alphornquartett Mytha spielte Haag mehrere Jahre. Im Jahr 2002 wirkte er als Posaunist, Alphornspieler und Sänger beim Tien Shan Schweiz Express mit, einem Projekt im Rahmen des UNO Jahres der Berge. Ferner trat er mit Mytha und der Big Band de Lausanne unter der Leitung von George Gruntz in Gstaad am Menuhin Festival und an der Schlussfeier der Expo.02 auf. Ferner Auftritte mit verschiedenen Formationen an den vier Arteplages der Expo.02 und dem Paléo Festival, Nyon. Im Jahr 2003: Auftritte mit dem Tien Shan Schweiz Express in Zentralasien: Usbekistan, Tajikistan, Kirgistan, Kasachstan und Mongolei, insgesamt 13 Konzerte und Workshops.

In der Absicht, die zeitgenössische Alphornmusik eigenständig weiterzuentwickeln, gründete Haag 1998 die Alphornformation The Horns, zunächst als Quartett, dann im Jahr 2000 zum Quintett erweitert. USA-Tourneen führten The Horns im September 2002 nach Washington und Baltimore und im März 2003 nach New York zu Auftritten für Schweiz Tourismus anlässlich des Swiss Peaks Festivals.

[PH]


<< Biografias Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Departament federal da l'intern DFI – Biblioteca naziunala svizra BN


© Fonoteca naziunala svizra. Tut ils dretgs d'autur da questa publicaziun èn reservads a la Fonoteca naziunala svizra, Lugano.
L'adiever commerzial è scumandà. Ils cuntegns publitgads electronicamain èn suttaposts a la medema reglamentaziun ch'è en vigur per ils texts stampads (LDA).
Per infurmaziuns areguard il copyright e las normas da citaziun vair: www.fonoteca.ch/copyright_rm.htm

URL: