Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

ZRYD, Dölf

* Basel, 01.02.1912, † ?; Schlagzeug, Perkussion

Sein Vater animierte ihn zum Trommeln, wobei er auf seinem Instrument rasch grosse Fertigkeiten entwickelte. Seine Familie hielt aber daran fest, dass er eine berufliche Laufbahn im Hotelfach einschlagen solle, was er auch tat. Während seiner Probezeit im Palace Hotel in St. Moritz konnte er auf der Bühne für einen erkrankten Schlagzeuger einspringen, was ihm Lob einbrachte. Damit war sein weiterer Weg vorgezeichnet. Zuerst spielte er Schlagzeug in der Kleinband von Mario Savina. Dann wurde Fred Böhler auf ihn aufmerksam und engagierte ihn in sein neu gegründetes Quartett. Später kam Zryd dann zu den Lanigiro, wo er bis ins Jahr 1948 blieb. Anschliessend engagierte ihn Cedric Dumont in das Radio-Unterhaltungsorchester. Als "Drummelimeister" wurde er zu Anlässen rund um die Basler Fasnacht beigezogen, er erteilte auch Trommelunterricht. Nach seiner gelegentlichen Mitwirkung bei Lothar Löffler's Ambassadors im Basler Hotel Drei Könige verliert sich seine Spur. Dölf Zryd ist viel zu jung verstorben.

[Otto Flückiger]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: