Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

DALLAS, Othella

* Memphis, 26.09.1925, † Binningen, 28.11.2020

Voice

Othella Dallas war eine Grand Old Lady des Jazz, Blues und Funk. Am 26. September 1925 in Memphis geboren, beginnt ihre Tanzkarriere bereits im Alter von 5 Jahren. Als die berühmte Choreographin Katherine Dunham sie im Alter von 19 Jahren an einer Schulaufführung entdeckt, engagiert sie Othella vom Fleck weg. Von nun an gibt es kein Halten mehr. Othella besucht und absolviert die Dunham School of Theatre and Dance in New York, wird Tanzlehrerin und später gefeierte Solotänzerin in der Company. Die Tourneen führen sie nach Südamerika und Europa, wo sie in Paris den Schweizer Peter Wydler kennenlernt und heiratet. 1950 leitet sie bereits zwei Tanzschulen; eine in ihrer neuen Heimatstadt Zürich, und eine in Paris.

Inspiriert und ermutigt durch ihren Ehemann, welcher gleichzeitig auch ihr Manager ist, schlägt Othella einen zweiten Weg ein und beginnt ihre Gesangskarriere in den Jazzclubs von Paris. Eine erfolgreiche Tänzerin ist sie bereits, und als Sängerin öffnen sich nochmals neue Türen. Bald schon steht sie mit Grössen wie Edith Piaf und Sidney Bechet auf der Bühne. Wieder zurück in New York wird der legendäre Sänger und Komponist Phil Moore ihr Manager. Er schreibt eigene Songs für sie und es folgen Auftritte von Kanada, quer durch die USA bis nach Kuba. Im Laufe der 50er Jahre singt sie unter anderem mit King Curtis und Nat King Cole, spielt in der Black Opera Free and Easy im Ensemble von Quincy Jones, und Duke Ellington schreibt Songs für sie. 1959 tritt Othella im berühmten Apollo Theatre in Harlem auf, im gleichen Programm wie Sammy Davis jr. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist sie ganz oben angekommen - dort wo die ganz Grossen des Jazz verkehren.

1960 lässt sich Othella in der Schweiz nieder. Ihre Karriere verläuft in ruhigeren Bahnen. Die Familie hat Vorrang. Regelmässige Konzerte in den grossen Hotels der Schweizer Kurorte, Auftritte in Radio und Fernsehen und ausgedehnte Konzertreisen in Deutschland, Afrika und Israel prägen diese Zeit. Ihrer ersten Leidenschaft, dem Tanz, bleibt sie treu und gründet 1975 die Othella Dallas Dance School in Basel.

Mit der CD I Live The Life I Love startet 2008 ihre dritte Karriere mit Engagements in vielen Clubs und an Festivals und einem vielbeachteten Auftritt in Benissimo.

Das Feuer des Soul und Jazz brannte in ihr. Sie gehörte schweizweit zu den faszinierendsten Live-Acts. Ihre Auftritte rissen das Publikum aus den Sitzen und begeisterten Fans genauso wie Newcomer. Othella Dallas trug die Musik tief in ihrem Herzen. Und sie wusste, wie man den Funken zum Fliegen bringt.

[othelladallas.ch]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: