Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

BALLY, Alex

* Schönenwerd, 24.12.1936; Drums, Percussions

Nach Schulabschluss in der französischen Schweiz machte Alex erste Jazzerfahrungen in Olten und Basel mit Musikern wie Roland Best (p), René Zedi (vb), Umberto Arlati (tp). Im Trio der Pianistin Elsie Bianchi-Brunner spielte er im Basler Atlantis. Am Amateur-Jazzfestival wurde er erstmals als Perkussionist ausgezeichnet. In den späten Fünfzigerjahren lebte er in Zürich, besuchte Kurse am Konservatorium und wurde zu einem der ständigen Drummer im Café Africana. Er spielte in den Gruppen von Remo Rau, Hans Kennel und in unzähligen Sessions mit Dollar Brand (Abdullah Ibrahim), Barney Wilen, Joe Turner, Mario Schneeberger, Franco Ambrosetti etc. Sein erster grösserer Auswärts-Auftritt war am Jazzfestival Lugano. Ein Aufenthalt in Paris mit der Swiss All Star Combo (mit Hans Kennel (tp), Freddy Meier (ts), Nick Bertschinger (p), Alby Cullaz (b)) im Club "Le Chat Qui Pêche" folgte. Im Anschluss spielte er 4 Jahre in dem Club als Hausschlagzeuger mit bekannten Jazzmusikern wie Woody Shaw, Chet Baker, Nathan Davis, Donald Bird und Herbie Hancock. Durch die Referenz der dort ansässigen Schlagzeuger Kenny Clarke und Arthur Taylor gewann er eine Hall of Fame Scholarship des Downbeat Magazine in den USA und besuchte Kurse am Berklee College, Boston. Nach dem Musikstudium in Boston übersiedelte er nach New York City und spielte im Quartett von Eddie Daniels und Roland Hanna und dem Trio der Jazzsängerin Chris Conners u. a. am Jazzfestival von Toronto (1979).

Zurück in Zürich, half er in der Konzertorganisation Modern Jazz Zürich beim Aufbau. Er wirkte 1970-74 in zahlreichen Jazz-Live-Konzerten des Radio Zürich mit. Mit der von ihm zusammen mit Hans Kennel und Paul Haag geleiteten Gruppe Jazz Community trat er am Jazzfestival Montreux (1979) auf. In Deutschland leitete er zusammen mit Frank St. Peter und Larry Porter die Gruppe Music Community und nahm an zahlreichen internationalen Jazzfestivals in ganz Europa teil. 1983 gründete er das legendäre Swiss Drum Orchestra, ein international besetztes Perkussionsorchester u. a. mit den polnischen Musikern Michael Urbaniak (vi), Urzula Dudziak (vocal) und Vladislaw Sendecki (p).

Alex Bally lebt heute im Tessin und arbeitet als freier Musiker am RAJ Milano. Zusammen mit Gabriele Comeglio leitet er seit 12 Jahren die Milano Jazz Community mit Emilio Soana (tp), Mauro Parodi (tb), Mario Rusca (p), Riccardo Fioravanti (b). Sein neuestes Musikprojekt ist die Gruppe Alex Bally-Panjam mit Claudio Pini an den Steeldrums.

[AB]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: