Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

ULRICH, Dieter

* Zürich, 12.10.1958; Drums, Saxhorn, Walkman, Piano, Tapes, One-valve signal horn, Banjo

1965-80 Klavierstudium bei Irma Schaichet, ab 1972 daneben autodidaktisches Schlagzeugspiel. Erste Erfahrungen als Co-Leader verschiedener Bands mit Harald Haerter, schliesslich von "Douce Ambiance". Professioneller Einstieg mit den Gruppen "Puls" und dem "Omri Zlegele Quartett".

Studium der Kunstwissenschaft, der Geschichte des Mittelalters und der Historischen Hilfswissenschaften in Zürich. Abschluss bei Prof. R. Preimesberger, dann Nationalfonds-Stipendium 1991-93 zur Erarbeitung von Katalog und Ausstellung "Alexander Trippel" für das Museum zu Allerheiligen Schaffhausen. Seither zahlreiche Publikationen im Bereich Skulptur des 18. und 19. Jahrhunderts sowie zur Klassizismustheorie.

Von 1983 bis zu dessen Tod 1995 Zusammenarbeit mit Urs Blöchlinger; ausserdem Konzerte und/oder Aufnahmen mit Omri Ziegele, dem '"Bob Mover Trio/Quartett", Kurt Grämiger, Glenn Ferris, Luten Petrowsky, Tom Varner, Dave Taylor, dem Ambé-Nathanael Su Trio, Werner Lüdi Sunnymoon, Trevor Watts, Lindsay L. Cooper, Christoph Gallio, Christoph Baumann, Jacques Siron, Urs Voerkel, Alfred Zimmerlin, Co Streiff, Claudia U. Binder, Jürg Solothurnmann, Vinny Golia, etc., sowie eigenen Formationen.

1985 Werkbeitrag (mit Thomas Hirt) der Stadt Zürich für den Free-Big-Band-Workshop "Notspielplatz". 1986 "Waste Land" mit Daniel Mouthon (Projektion, Schlagzeug und Stimme; für das Festival "Wort und Ton", Zürich). 1988 Werkbeitrag und Einladung ans Jazz-Festival Zürich mit "The Remaining to the Left" (Dieter Ulrich Quintett). 1991 "Finnabout" mit Daniel Mouthon (Auftrag des "Ensemble für neue musik", Uraufführung an den Junifestwochen der Stadt Zürich) eine halbkonzertante Kammeroper/environment). 1995/97 "Air à l'en verre". Ein Opernprojekt mit Daniel Mouthon. Coproduktion und Uraufführung Theaterhaus Gessnerallee. 2002/03 im live-Musik Filmprojekt "Pane per tutti" (Kamera: Pio Corradi; Musik und Schnitt: C. Baumann/J. Siron) unterwegs: "Afro Garage" plus Lucilla Galeazzi und Gianluigi Trovesi.

Festivalkonzerte in Willisau, Zürich, Genf, Berlin, Koln, Donaueschingen, Mailand, Grenoble, Pärnu, Archangelsk, Madagaskar, Vancouver, Quebec, Toronto, Bangalore, Budapest, Moskau, etc.

[DU]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: