Tèl. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Biographies Jazz

Détail

MANAZZA, Luigi

* Cassolnovo, 16.10.1886, † Turgi, 30.11.1968

Luth, Violon, Piano, Mandoline

Luigi Manazza emigrierte um die Jahrhundertwende in die Schweiz.

Angeblich soll er um 1910 die erste Jazzband der Schweiz gegründet haben: die "Jazzband Varietas". Auftrittsort war das Hotel Waage in Baden. Sein Schlagzeuger Ruedi Miotti kam aus den USA und brachte Notenmaterial und Walzen für mechanische Klaviere, u. a. von Scott Joplin, Tom Turpin mit.

Luigi Manazza war zwischen 1919 und 1988 auch als Leiter mehrerer Musikvereine und einer grossen Anzahl Musikschulen im Kanton Aargau tätig.

Luigi Manazzas fünf Söhne wurden auch Musiker: Bruno wurde Opernsänger; Mario Manazza leitete in den Vierziger- bis Fünfzigerjahren ein bekanntes Unterhaltungsorchester, in dem ab und zu auch Jazzmusiker Unterschlupf fanden. Das Orchester trat u. a. im Kongresshaus, Hungaria, Terrasse in Zürich, Grand Chène in Lausanne, Beau Rivage in Neuchatel, Casino in Bern auf; Giulio war Hornist, wechselte später zu einer Agentur und brachte neben vielen klassischen Musikern auch Louis Armstrong und Josephine Baker in die Schweiz. Von Luigi und Libero ist nichts bekannt.

[Giulio Manazza]


<< Jazz biographies

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Département fédéral de l'intérieur DFI - Bibliothèque nationale suisse BN


© Phonothèque nationale suisse. Tous les droits d'auteur de cette publication électronique sont réservés à la Phonothèque nationale suisse, Lugano. L'usage commercial est interdit.
Les contenus publiés sur support électronique sont soumis aux mêmes règles que les textes imprimés (LDA). Pour informations sur le copyright et les normes de citation: www.fonoteca.ch/copyright_fr.htm

URL: