Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

BRANDENBERGER, Bruno

* Zürich, 11.03.1951

Stimme, Kontrabass

Beginn der Kontrabassausbildung 1989 (Aldo Borsatti, Konservatorium Winterthur, Jazz-Schule Luzern), pädagogische Ausbildung in Dornach.

Zusammenarbeit mit Thomas Diethelm, Thomas Fehr, Daniel Schnyder, Fritz Hauser, Hardy Hepp, Corina Curschellas, Christoph Marthaler etc. Zusammenarbeit mit dem Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester, Runo Ericksson, Charlie Mariano, Häns'che Weiss, Toni Vescoli, Zupfgeigenhansel, Cornelis Vreeswijk, Hannes Wader etc.

1. Preis Jazzfestival Zürich, 2. Preis Jazzfestival Montreux.

1989 mit der Band Mad Dodo (Deutscher Kleinkunstpreis 1982, Salzburger Stier), Zusammenarbeit mit Kur und Bad, das Orchester aus Zürich.

Div. Galakonzerte in Barock bis Gegenwart, Folklore, theatralisch bis Free und Jazz.

1995 Gründung Atelier mit Philipp Iberg (Theaterberatung). Seither künstlerische Beratung, drittes Auge oder Regie bei Dodo Hug, Magari, Peperoni, Musique Simili (Thunfisch 2001), Alex Porter (Thunfisch 2003), Quattro Stagioni, Gina Günthard und Christina Volk, Capelle Sorelle, Linard Bardill (Studioarbeit), Die Mirabellen etc.

[BB]


<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: