Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

BERTINAT, Hans "Buddy"

* Bern, 07.09.1912, † Zürich, 30.01.1973

Piano, Accordion

Er begann mit 6 Jahren Handharmonika zu spielen. Mit 8 Jahren erhielt er Klavierunterricht, verspürte aber wenig Lust zu einer ernsthaften Musikausbildung. Dank seinem hervorragenden Musikgehör war er aber bald in der Lage, öffentlich aufzutreten. Im Frühjahr und Sommer 1932 leitete er im "Perroquet" in Bern eine eigene Band, die "Buddy Bertinat Hot Players". Sein Saxophonist war René Fetterle. Im gleichen Jahr wurde er im Trio des vorwiegend in der Westschweiz tätigen Engländers Phil Bernie als Berufmusiker engagiert. Teddy Stauffer, der den Nachwuchs für die Teddies mit Vorliebe aus seiner Heimatstadt Bern rekrutierte, wurde auf Bertinat aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Bertinat spielte von 1936 bis 1946 in Stauffers Orchester resp. auch in der Nachfolgeformation, den "Original Teddies", die von Eddie Brunner geleitet war. Bertinat wurde zu einem Stützpfeiler des Unternehmen.

Viele Orchester-Arrangements und -Kompositionen tragen seine Handschrift und die Zahl der aufgenommenen Schallplatten ist immens. Am Ende des 2. Weltkriegs war der Erosionsprozess bei den "Teddies" kaum mehr aufzuhalten. Bertalan Bujka startete mit einer eigenen Band, Casi Bonjour und Denis Chapelet realisierten mit den "Red Millers" ein eigenes Orchesterprojekt. Bald darauf folgte Buddy Bertinat deren Beispiel. Drei Nachfolgebands der "Teddies" waren auf dem Markt, sie alle konnten sich während vielen Jahren behaupten. Nebst Schallplatten mit den "Original Teddies" und deren Kleinformationen, kann man Bertinat auch bei Aufnahmen mit seiner eigenen Band hören. Den Cineasten dürfte auch Bertinats Auftritt im Schmachtfetzen "Palace Hotel St. Moritz" in Erinnerung sein.

[Otto Flückiger]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: