Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

STAUFFER, Teddy

* Murten, 02.05.1909, † Acapulco de Juárez, 27.08.1991; Tenorsaxophon, Altsaxophon, Klarinette, Violine

Zuerst Violinunterricht, dann 18-jährig Wechsel zum Saxophon und zur Tanzmusik. 1929 versucht er mit drei Berner Kollegen sein Glück als Musiker in Berlin – bald mit erstaunlichem Erfolg. Zu den "Original Teddies" stossen weitere Musiker und die Band gilt bald als einer der besten Tanzorchester Europas. Nach einer erfolgreichen Reise nach England, Amerika, Kuba und die Sowjetunion spielt die Band u. a. auch während der Olympiade in Berlin, allerdings schon arg bedrängt durch die Hetze der Nazis gegen den Jazz. Ab 1936 entstehen viele Schallplattenaufnahmen mit prominenten Musikern wie Bob Huber, Bertalan Bujka, Jack Trommer, Buddy Bertinat, Billy Toffel, Ernst Höllerhagen und Paul Guggisberg. 1939 kehrt das Orchester in die Schweiz zurück und spielt an der Landesausstellung. 1941 erscheint es im Film s'Margritli und d'Soldate.

1941 verlässt Stauffer plötzlich das Orchester und geht nach Amerika (Eddie Brunner übernimmt die Leitung). Von da an lebt Stauffer ein abenteuerliches Leben als Playboy, Nachtclubbesitzer etc. in Acapulco.

[Bruno Spoerri]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: