Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

BONJOUR, Casimir "Casi"

* Neuchâtel, 28.05.1910; Trumpet, Valve trombone, Double bass, Drums

Casi Bonjour ging in Lausanne zur Schule. Er lernte zuerst Klarinette und anschliessend Altsaxophon zu spielen. Begeistert von Louis Armstrongs Plattenaufnahmen und ermutigt durch seine Musikerkollegen Morandi, Chapelet und Vuille wechselte er zur Trompete. Fast täglich wurde in einem Keller geprobt bis sich die vier Boys unter dem Namen "Hot Devils" ans Tageslicht wagten. Der Zürcher Impresario Carl Schläpfer brachte das Quartett für eine "Ermunterungsgage" in der Sihlporte in Zürich und im "Perroquet " in Bern unter. Dieser Gage wegen gab es Krach. Morandi, Schlagzeuger und inoffizieller Leiter des Quartetts, schied aus. Die drei Verbliebenen konnten dann unter dem Namen "Trio Bonjour" eine etwas erfreulichere Wintersaison in Lenzerheide verbringen. Im Restaurant "Terminus", Zürichs Musikertreffpunkt, kamen die drei in Kontakt mit dem Tessiner Kapellmeister Bruno Canavesi, der sie in seine Tanzkapelle engagierte. Wiederum war die Gage knapp bemessen. Die Arbeit bei Canavesi entsprach auch musikalisch nicht den Erwartungen, und so ergriff Bonjour die Gelegenheit, um mit Cavanesis versiertem Violinisten Leo Laurent eine Band zu gründen. Casi Bonjour spielte in der Zeitspanne vom November 1935 bis April 1938 in dieser Band und konnte mehrere gute Engagements in Basel, Bern, Zürich, Engelberg absolvieren. Dann wurde er von Teddy Stauffer engagiert. In Eile suchte er für die bisherigen Kollegen einen fähigen Ersatzmann, den er auf Umwegen in der Person von Len Baker fand. Casi Bonjour hatte bei den Teddies die Funktion des "Haustrompeters". Wann immer der Blechsatz der Teddies ab-, auf- und wieder abgebaut wurde, Bonjours Platz war nie in Frage gestellt. Er verblieb bei den Teddies bis zur Gründung des Orchesters "Red Millers" die am 12. Dezember 1944 im "Moulin Rouge" in Genf . daher der Name der Band . stattfand. Casi Bonjour und Denis Chapelet waren die Gründer und gemeinsamen Leiter der Band. Nach dem Ableben von Denis Chapelet wurden die "Red Millers" noch kurze Zeit weitergeführt und dann aufgelöst. Casi Bonjour versuchte sich nochmals mit einer kleinen Band, den "Red Foxes", hängte dann den Musikerberuf an den Nagel und arbeitete in Teilzeit als Berater in einem Verkaufsgeschäft für Luxusuhren.

[Otto Flückiger]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: