Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien - Detail

BLÖCHLINGER, Urs

* Wettingen, 04.06.1954, † Brugg, 03.03.1995; Männerstimme; Saxophon, Saxophone, Altsaxophon, Sopraninosaxophon, Bass Saxophon, Sopransaxophon, Klaviermelodika, Sopranmelodika, Querflöte, CH-Phon, Trompete, Angklung, Orgel, Gitarre, Klavier, Telephon, Chügelibahn, Althorn

Multiinstrumentalist. Autodidaktische Anfänge (zuerst auf Gitarre und Trompete, dann Saxophon), kurze Zeit Studium an der Swiss Jazz School Bern (u. a. Andy Scherrer), dann Wechsel an die Zürcher Musikakademie (Ivan Roth). Bricht das Studium kurz vor dem Diplom ab.

Bands/Mitmusiker: Urs Blöchlinger Trio (mit Thomas Dürst, Thomas Hiestand), Lekfek (eigene Kompositionen), Herry Dental Kolllekdoof (multimediales Kabarett mit Christoph Baumann), Trio 80 (mit Martin Schlumpf), Tettet, Kutteldaddeldu (mit Jacques Demierre, Olivier Magnenat), Heiliger Bimbam, Cadavre Exquis, Day&Taxi, Bermuda Viereck (mit Martin Schlumpf), dann auch George Gruntz, Carla Bley, Hans Koch, Werner Lüdi, Martin Schütz, Fredy Studer, Cghristy Doran, Hans Kennel, Luigi Archetti, Yves Massy.

Mitorganisator und Interpret am "intime" Festival.

Multistilistische Kompositionen zwischen modernem Jazz und neuer Klassik, daneben Experimente mit Improvisationskonzepten, Versuche zur Entwicklung neuer Instrumente.

Theater- und Filmmusik ("Paddy oder die Lilie auf dem Boden der Flasche"), ein Musical mit Hansjörg Schneider (Nemo), Kompositionen für die "Schlieremer Chind".

40-jährig wählte Blöchlinger den Freitod.

[Simone Vollenweider/Ran Wehrli]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: