Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

HUG, Charlotte

* Zürich, 31.05.1965; Modern viola, Special sound effects

Bratschistin, Performancekünstlerin, Zeichnerin, lebt in Zürich und London. Sie studierte Kunst im Atelier Testa in Zürich und Musik (Viola bei Henrik Cafoord in Bern am SMPV und bei Paul Silverthorne in London) sowie "Szenisches Gestalten" an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich.

Auftritte an internationalen Festivals, solo und mit anderen Künstlern in Europa, Amerika und Canada. Diverse Preise und Stipendien, u.a Atelierstipendien in London und Paris sowie Preis u.a für neue Medienkunst Zürich und Kompositionsauftrag z. B. von Pro Helvetia. Sie ist Gastdozentin an Kunsthochschulen, macht Ausstellungen und gibt Workshops für Improvisation. Sie ist Mitglied des London Improvisers Orchestra. Soloauftritte mit eigenen Musikperformances an internationalen Festivals in Holland, Polen, Tschechien, England, Italien, Deutschland und der Schweiz.

Ihre Musikperformances finden oft an aussergewöhnlichen Orten statt, mit speziellen, unerwarteten Qualitäten ausserhalb von Konzertsälen. Auftritte unter anderem im Eisstollen des Rhonegletschers auf 2125 Meter Höhe, in den Römerbädern in Baden oder auf einer Schwebebühne rund um den Stamm einer alten Platane im Platzspitz an den Zürcher Festspielen.

Charlotte Hug entwickelt ihre Musik oft durch audio-visuelle wechselseitige Prozesse. Die graphischen Notationen werden zu "Raumpartituren" weiterentwickelt. Sie erforscht eine angereicherte Palette von Spieltechniken auf dem Instrument; insbesondere mit der von ihr entwickelten "Weichbogentechnik", mit der sie vier bis achtstimmig spielen kann. Sie arbeitet auch mit Elektronik, was ihr instrumentales Spiel auf der Viola sehr beeinflusst.

[CH]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: