Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

MÜLLER, Hans

* Bern, 23.02.1916; Man's voice; Banjo, Kazoo, Side-blown flute, Alto saxophone, Tenor saxophone, Clarinet

Hans Müller spielte zuerst Piccolo, hatte dann Flötenunterricht an der Musikschule im Konservatorium in Bern. Als Mitglied des Stadtorchesters nahm er an Aufführungen klassischer Werke teil, daneben begann er sich zunehmend für die Jazzmusik zu interessieren. Nach dem Kauf eines Altsaxophons gründete er mit drei weiteren Kollegen 1933 die "Smart Boys", die an einigen Tanzanlässen aufspielten. 1934 trat er den Berner "New Academians" bei, einer Nachfolgeband der früheren "Academians".

Die "New Academians" nahmen auf privater Basis im Musikhaus Krompholz Wachsplatten auf, zwei Titel sind als Pressung im Handel erschienen. Im Februar 1936 wurde Coleman Hawkins ins Chikito in Bern engagiert. Bei der Zusammenstellung des Begleitquartetts fiel die Wahl auf "Johnny Miller", er musste Altsax spielen: "Meine Bewunderung für Hawkins' Spiel, seine swingende, melodiöse Phrasierung fand keine Grenzen", sagte er. Im Dezember des gleichen Jahres hatte er – auf Anfrage von Teddy Stauffer – die Möglichkeit bei den Teddies im Chikito als Baritonsaxophonist mitzuwirken. Hernach wollte Stauffer ihn als reguläres Mitglied in die Band aufnehmen, doch Johnny Millers beruflichen Pläne liefen in eine andere Richtung: Von 1937 bis 1939 besuchte er eine Ingenieurschule und anschliessend trat er im Ausland eine Stelle als Heizungs- und Lüftungsingenieur an. Noch vor Kriegsende kehrte er in die Schweiz zurück, spielte aber nicht mehr Jazz, hingegen Flöte im Akademischen Orchester in Basel.

[Otto Flückiger]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: