Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

WATERS, Peter

* Broken Hill, 1953; Klavier, Synthesizer

Lebt seit ca. 30 Jahren in der Schweiz.

Klavierstudien bei Clemens Leske in Adelaide und Peter Wallfisch in London.

Bereits während seiner Studienzeit verschiedene Preise – unter anderem Solopreise des Royal College of Music und den Australian Musical Association Preis. Viele Einspielungen auf CD (Klassik und Jazz).

Eigene Musik zwischen zeitgenössischer Improvisation, Jazz und Weltmusik.

Konzerte als Solopianist und mit eigenen Bands (Tri O, Treya Quartet, Quintetto Zero, siehe unten).

Mitbegründer des Treya Quartet (mit Paolo Fresu, Gilbert Paeffgen, Tony Overwater). Vom Treya Quartet erschienen die vielbeachtete CD "Treya plays Gabriel Fauré" bei Divox (Jazz-Arrangements von Liedern des klassischen Komponisten G. Fauré) sowie eine Aufnahme des Schweizer Fernsehens DRS zusammen mit der Sängerin Barbara Hendricks.

Eigene Stücke und Arrangements für Jazz-Quartett.

Gründer des Quintetto Zero (mit Barbara Balzan, Lucas Niggli, Franco Ambrosetti und Daniel Pezzotti), eigene Stücke und Arrangements für Jazz-Quintett.

Gründer des "Peter Waters Tri O" (mit Rätus Flisch und Tony Renold). Eigene Stücke und Arrangements für Jazz-TrioNeben der Arbeit mit seinen Bands Zusammenarbeit mit Pierre Favre, Fred Frith, Kenny Drew jr. (als Piano-Duo), Collegium Novum Zürich, George Crumb, Mauricio Kagel, Sofia Gubaidulina, Swiss Chamber Soloists und anderen.

Festivals: Lucerne Piano Festival, Bodensee-Festival, Festival Alpentöne in Altdorf, Barossa Music Festival, Festival d'Auvers, "Time in Jazz" – Festival in Berchidda, Sardinien, Mozart-Festival Würzburg, North Sea Festival, Expo.02 in Murten, Schweiz.

[PW]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: