Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

AMSTAD, Bruno

* Stans, 1964; Männerstimme; Djembé, Perkussion, Spezielle Klangeffekte, Loop Generator, Synthesizer

Bruno Amstad begann als Sänger in verschiedenen Rock-und Funkbands (Pool, Eat The Cannibals), wechselte jedoch später in die freie Musik und hatte mit Dead Zone (mit Urs Röllin, Jan Schlegel, Oliver Schmid) und der Marco Käppeli Selection (mit Hämi Hämmerli, Günter Weiss, Joke Lanz) erste Projekte in der frei improvisierten Musik. Amstad spielte in unterschiedlichen Konstellationen in Duos, Trios und Bands unter anderem mit: Fredy Studer, Bobby Burry, Robert Morgentaler, Roberto Domeniconi, Reto Weber, Albin Brun, Dave Doran's Rhythm Voice (mit Joseph Bowie, Maurice Magnoni), 3 Voices and Bass (mit Samira Mall Darby, Marianne Racine, Bänz Oester), WAL (mit Christian Weber, Joke Lanz) und Asita Hamidi's Bazaar (mit Björn Meyer, Kaspar Rast).

Seit 1998 singt Amstad bei der international erfolgreichen Band Christy Doran's New Bag (mit Fabian Kuratli, Wolfgang Zwiauer und Hans-Peter Pfammatter).

Auszeichnungen: 1995: Werkbeitrag von Stadt und Kanton Luzern / 1999: Filmfestival Locarno, beste Filmmusik im Bereich Industriefilm / 2004: ZKB-Jazzpreis 2004.

Tourneen: Indien, Südafrika, Madagaskar, Südamerika, USA, Kanada, Vietnam und ganz Europa.

Aktuelle Projekte: Christy Doran's New Bag / Asita Hamidi's Bazaar / WAL / Albin Brun & Bruno Amstad / Lunchbox / Solo.

[BA]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: