Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

EICHENBERGER, Markus

* Aarau, 1957

Altsaxophon, Baritonsaxophon, Bass Saxophon, Klarinette, Bassklarinette, Kontrabassklarinette, Alphorn

Aufgewachsen in Moosleerau (AG). Lebt in Zürich und Menzberg (LU). Nach einer Berufslehre als Fotograf lässt er sich zum Lehrer für musikalische Früherziehung ausbilden und macht ein Blasmusikdirigentendiplom EMV. Arbeitet in dieser Zeit als Warenhausverkäufer. Lehrer für musikalische Früherziehung. 1978 bis 1982 Musiklehrer an diversen Schulen im Kanton Aargau. Seit 1982 Instrumentallehrer für Klarinette und Saxophon an der Musikschule Zürcher Unterland MSZU.

Seit 1977 beschäftigt er sich als Klarinettist und teilweise als Saxophonist fast ausschliesslich mit improvisierter Musik in verschiedenen Gruppen und Projekten. Schwerpunkte bilden die Soloarbeit, das Duospiel, die Improvisation in der Grossformation, seit 2003 der Klangkatalog «Hörgänge» und seit 2006 «Aquaphone» mit Alfred Zimmerlin.

Seine musikalische Arbeit wurde unterstützt von Stadt und Kanton Zürich, Aargauer Kuratorium, Pro Helvetia und zahlreichen Stiftungen. Er erhielt mehrere Preise: Kompositionspreis des WDR (92), Prix Cultura der Kiwanis-Foundation (98) sowie Kompositionsauftrag der Stiftung Pro Helvetia für DOMINO (2000). Preis 2004 des Vereins Wirtschaft und Kultur, Willisau.

Konzerte in der Schweiz, Deutschland, DDR, Niederlande, Dänemark, USA, Grossbritannien, CSFR, Ungarn, Polen, Russland, Belgien, Frankreich, Spanien, Slowakei, Italien, Belarus, Libanon, Slowenien.

[ME]


<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: