Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

STÖCKLI, Phil

* Basle, 16.05.1973

Soprano saxophone, Alto saxophone, Tenor saxophone, Clarinet, Side-blown flute

Seit 1999 lebt Saxophonist Phil Stöckli als freischaffender Musiker und Lehrer in New York. Auftritte mit Benny Golson, Dusko Goykovich, Franco Ambrosetti, Don Friedman, Nico Assumpcao, Brad Leali, Roman Schwaller, Matthieu Michel, Little Joe Cook und "The Dells".

Phil's zweite Platte "Third Eye" ist soeben unter dem Label Fresh Sound New Talent erschienen. In seiner Band spielen einige der vielversprechendsten Jung-Talente der New Yorker Szene: Drummer Jeff Ballard (Chick Corea, Kurt Rosenwinkel), Neuseeländischer Bassist Matt Penman (Chris Cheek, Rosenwinkel), Newcomer Gitarrist Mike Moreno (Jeff "Tain" Watts, Kenny Garrett) und Pianist Pete Rende (Cheek).

Stöckli ist am 16. Mai 1973 in Basel geboren. Mit dreizehn Jahren begann er, bei Ueli Angstmann Saxophonunterricht zu nehmen. Bei Thomas Grünwald (Jazzschule Zurich) lernte Phil viel über Jazz-Improvisation. Er vertiefte seine Kenntnisse an der "Swiss Jazz School" in Bern, u. a. bei Christian Baader. Knapp zwanzig Jahre alt wanderte Phil nach Amerika aus, um am Berklee College of Music zu studieren (u. a. mit Jerry Bergonzj, Joe Viola and George Garzone).

1995 erhielt Phil sein Bachelor's Degree "Magna cum laude". Während seiner Studienzeit in Boston agierte der Saxophonist in diversen lokalen Bands – von R&B über Blues, Top40, Jazz, Funk. Er gründete auch sein eigenes Sextett, mit dem er 1995 zum ersten Mal in die Schweiz kam. 1996 folgten weitere Tourneen in die Türkei und nach Argentinien und Brasilien. Phil arbeitete auch auf einem Kreuzfahrtsschiff der Carnival Cruise Lines. Später im Jahr begann er eine Anstellung an der Musikschule "Central Music" in Brockton, MA als Saxophon-, Flöten- und Klarinettenlehrer.

1998 ist Stöcklis erste Platte als Bandleader "The Horizon" mit Flügelhornist Franco Ambrosetti unter dem Label Brambus erschienen. Aut den folgenden zwei Tourneen durch die Schweiz und Italien übernahm dann Matthieu Michel (Vienna Art Orchestra) Ambrosettis Platz.

Im Herbst 1999 zog Phil um nach New York, wo er sich als Mitglied der haitianischen Band "System Band" mit einem hektischen Tournee-Kalender konfrontiert sah: Auftritte in Haiti, Montreal, Boston, Chicago, Philadelphia, Washington, Miami, Orlando, den Bahamas, New York und Paris folgten.

Im Herbst 2000 hatte Phil die Möglichkeit, mit Jazzlegenden Benny Golson, Dusko Goykovich, Don Friedman, Brad Leali und Roman Schwaller aufzutreten. Wenig später trat er eine Lehrposition an der "Westerhoff School of Music" in Metuchen an. Im Januar 2001 gastierte Phils "New Swiss Quartet" an der "MIDFM" in Cannes (Frankreich). Es folgte eine Schweizer Tournee.

Neben Komponieren und Konzerten schreibt Phil seit zwei Jahren eine Kolumne für das Jazz-Magazin "Jazz'n More".

Nach zwei Jahren im Ausland ist der Saxophonist im Herbst 2003 in die Schweiz zurückgekehrt.

[PS]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: