Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazzbiografien

Detail

ACHERMANN, Walter

* Luzern, 02.11.1944; Klarinette, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Querflöte

Ausbildung am Konservatorium Luzem auf der Klarinette und Saxophon. Lehrdiplom 1968.

Erster Kontakt mit Jazzmusik mit 15 Jahren. Vorbild Benny Goodman. Als Amateur einige Auftritte im Swing-Stil in Luzem.

1968-1976 Bandleader der Gruppe "Softice" mit Auftritten in ganz Europa. Dadurch Erfahrungen als Klarinettist, Saxophonist (Alt und Tenor), Flötist in allen Bereichen der U-, Jazz- und Rock-Musik.

1976-1979 als Musiklehrer in Schaffhausen. Nebst vielen Auftritten als klassischer Musiker auch Jazz-Konzerte mit Musikern wie Hugo Blöchlinger (Sax), Ewald Hügle (Sax), Peter Frei (Bass), Nick Liebmann (Drums), Rainer Weber (Gitarre), Thomas Moeckel (Gitarre). Auftritt 1979 am Thaynger Jazzmeeting.

1979-1992 Musikschulleiter und Lehrer für Klarinette, Saxophon und Theorie in Uster (ZH). 1983-1996 zahlreiche Auftritte mit dem Programm "Jazz erklärt und gespielt" in der ganzen Schweiz sowie in Deutschland. Gespielt vom Jazzquartett Uster mit Musikern wie: Melch Däniker (p), K.T. Geier (b), Alberto Canonico (dr), Fernand Schlumpf (dr), Roman Dylag (b), Andy Harder (p) und Vinzenz Kummer (b). 1986 Auftritt im Stadthof Uster mit dem Programm Clarinet Summit (F. Fantini und R. Lipiec).

Seit 1992 Musikschulleiter, Musiklehrer, Dirigent und Musiker in Alpnach (OW). 2001/02 einige Auftritte mit dem Programm Jazz meets Classic. 1997 bis heute viele Auftritte im Grenzbereich Jazz/Pop/Klassik/Volksmusik mit Bert Späni (p).

[WA]

<< Jazzbiografien

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: