Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

GIRARDBILLE, Johnny


* La Chaux-de-Fonds, 1935; Saxophone, Clarinet, Piano, Trumpet

Girardbille wirkte als 15-Jähriger in der Kadettenmusik in La-Chaux-de-Fonds mit und begann, auf Druck seiner Eltern, eine Lehre in der damals florierenden Uhrenindustrie. 1926 war er auf Arbeitssuche in Genf, kam dabei in Kontakt mit verschiedenen Amateurorchestern in denen er Saxophon spielen lernte. Später holte ihn Bill Mantovani in seine Caprino Band (später Quickers).

Bei einem Auftritt im Zürcher Esplanade wurde der amerikanische Trompeter Arthur Briggs auf Girardbille aufmerksam und engagierte ihn in seine Band. Mit Briggs reiste er nach Frankreich, später ging er nach Deutschland und trat im Oktober 1930 ins Orchester von Marek Weber ein. Nach zehn Monaten Tourneen, Schallplattenaufnahmen, Filmvertonungen mit Marek Weber, wechselte er hinüber ins Orchester Efi Schachmeister, 1932 dann zu Carlo Minari.

Ab 1940 war er wieder in der Schweiz und wurde (für längere Zeit) Mitglied der Lanigiro Band. Später arbeitete er als Barpianist, nebenbei gab er Musikunterricht.

Girardbille, zuletzt wohnhaft in Zürich, galt nicht nur als versierter Ensemblemusiker, er war in seinen frühen Jahren auch ein mehrfach dekoriertes Schweizer Ski-Ass.

[Otto Flückiger]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: