Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

KIENAST, Arno

* Basle, 02.11.1926, † Zürich, 24.04.2003

Piano

In Basel und Düsseldorf, wo er aufwuchs, erhielt er eine klassische Klavierausbildung. Von seinem Vater übernahm er die Kienast Reproduktionsanstalt und führte sie während vielen Jahren. Später verdiente und verlor er viel Geld im Immobiliengeschäft.

Während der Hochblüte des Schweizer Amateurjazz von 1955 bis 1961 war der 1. Stock des "Häxehüsli" an der Schulhausstrasse 61 in Zürich der Geheimtipp für späte Nacht-Jam-Sessions. Musiker wie Don Byas oder Curt Prina gehörten zum Freundeskreis. 1961 zog Kienast um nach Kilchberg und damit endeten die Sessions. Er spielte nur noch gelegentlich, vor allem in den Ferien. Der Bonvivant Kienast war dafür bekannt, dass er die Musiker in Bars und Tanzlokalen zu spontanen Jamsessions verleitete, was ihm den Zorn von Geranten und sogar ein Hausverbot im Davoser Hotel Flüela eintrug.

[Bruno Spoerri]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: