Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

KOCH, Manuel "Manu"

KOCH, Manuel

* Baar, 12.06.1972

Piano, Keyboard, Tenor saxophone, Percussions

Manu Koch entdeckt das Klavier im Alter von 5 Jahren, worauf 13 Jahre Unterricht an der Musikschule Baar bei Eberhard Rordorf folgen. Von 1990 - 1992 erhält er Tenorsaxophon- Unterricht an der Jazzschule Luzern. Nach Matura Abschluss an der Kantonsschule Zug und dem Absolvieren des Militärdienstes beginnt er sein 4 - jähriges Studium am Berklee College of Music in Boston, USA. Nebst mehreren anderen Fächern, nimmt er Klavierunterricht mit JoAnne Brackeen, Laszlo Gardony und Ray Santisi.

Ab 1995 wird Manu Koch zunehmend aktiv in der lokalen Musikszene und wird Mitglied der brasilianischen Jazz Band Zabumbatuq mit Leonardo Cioglia, Teresa Inês, Joca Perpignan und Anat Cohen, der karibischen Jazz Band Ron Reid & Sun Steel, der Gruppe des Sängers und Kora Spielers Balla Tounkara aus Mali, und der Funk-Jazz Hausband des legendären Wally's Club, wo er während einem Jahr dreimal wöchentlich auftretet. In 1998 startet er seine eigene Band, genannt Manu Koch Group, die bereits von unterschiedlichen, musikalischen Einflüssen gekennzeichnet ist.

Nach 7 Jahren als Student und freischaffender Musiker in Boston, sowie Auftritten mit den Mendes Brothers in Kap Verde und längerem Aufenthalt in Brasilien, zieht Manu Koch im Mai 2000 nach New York um, wo er heute noch lebt. Hier versucht er sich durch seine Berklee Kontakte zu vernetzen und in der Musikszene Fuß zu fassen. Zwei New York Projekte bringen ihn während dieser Anfangsphase in 2002 nach Japan und für eine 3-monatige Residenz nach Hong Kong.

Von 2003 - 2010 wirkt er in zahlreichen New Yorker Bands mit. Zu den wichtigsten und dauerhaftesten Engagements gehören Auftritte und Tourneen mit Angélique Kidjo, Benny Rietveld, Kofo The Wonderman & The Daylight Stars, Fantcha, Malika Zarra, KJ Denhert, Davi Viera, Mattan Klein, Susan Pereira & Sabor Brasil und die Café Wah Brazilian House Band Brazooka.

In 2010 und 2012 unterrichtet Manu Koch an der neugegründeten Swarnabhoomi Academy of Music in Chennai. Während seines insgesamt 6-monatigen Indien Aufenthaltes ergeben sich mehrere Auftritte in Delhi, Mumbai und Chennai, unter anderem mit Prasanna, dem Gitarristen und Gründer der Swarnabhoomi Academy, sowie den Sängerinnen Magos Herrera und Nandini Srikar. Inspiriert durch seine umfangreichen Eindrücke und Erfahrungen und mit der Hilfe eines Netzwerks von internationalen Musikern, produziert Manu Koch dazwischen sein erstes Album Triple Life in Astoria, Queens (2011).

[MK]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: