Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

LURASCHI, Paul

* Saint Gall, 19.08.1921, † Rorschach, 2001c

Trumpet

Luraschis Vater war italienischer Herkunft, die Mutter stammte aus Wil (SG). Mit 13 lernte Paul Luraschi Trompete spielen, dann schloss er sich der Kadetten- anschliessend der Arbeiter- und später der Stadtmusik an. 1939 suchte Hans Moeckel Musiker für die neu gegründeten Swing Pulis, Luraschi sagte zu. 1944 zogen Moeckel und weitere Musiker von St. Gallen weg, die Pulis wurden daraufhin aufgelöst. Luraschi schloss in dieser Zeit seine Berufslehre ab und trat in Rorschach eine Stelle als Maschinenmeister an. Nebenbei spielte er aushilfweise im St. Galler Trischli in den Bands von James Kok und Marco Bacchet.

Dann schloss er sich der neu gegründeten Rorschacher "Elite Band" an, mit der er bis 1950 auftrat. Bis 1952 spielte er bei Ernst Blösch, dessen Orchester bei Blöschs Tod aufgelöst wurde.

Nach seiner Heirat gab er das Musizieren für längere Zeit auf, erst ab 1962 trat er wieder – teilweise im Team mit seiner Frau – musikalisch in Erscheinung.

Sein Trompete spielender Bruder Ruedi Luraschi, wirkte ebenfalls bei den "Swing Pulis" mit.

[Otto Flückiger]


<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: