Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

MANTOVANI, Umberto "Bill"


* Zürich, 29.06.1904, † Zürich, 23.08.1979; Cello, Drums, Guitar, Trombone, Accordion

Bill Mantovani absolvierte eine klassische Musikausbildung in Zürich.

Um seine Ausbildung zu finanzieren, spielte er als Schlagzeuger in einer Tanzschule und als Cellist im Stummfilm-Orchester im Zürcher Orient-Kino.

Seine professionelle Tätigkeit begann im Jahr 1926 als Mitglied der Caprino Band in Lugano-Paradiso. Nach Umgruppierungen und Namenswechsel in The Quickers übernahm er schliesslich die Leitung der Band und führte sie als Bill Mantovani & his Orchestra weiter.

Aufgrund ihres Repertoires figurierten sowohl die Caprino Band wie die Quickers als Jazzorchester, eine Zuordnung, die unter Einfluss südamerikanischer Tanzformen und dem entsprechendem Gehabe nicht mehr haltbar war: Sie präsentierten sich im Gaucho-Look mit Sombreros, bunten Schärpen und dem branchenüblichen Brimborium.

Dennoch, Bill Mantovani ist ein Pionier des Jazz in der Schweiz, mit ihm spielten viele Musikerpersönlichkeiten wie Edmond Cohanier, Hugo Peritz, Johnny Girardbille, Jack Trommer u. a. m.

Im Herbst 1943 absolvierte Bill Mantovani mit seinem Orchester sein letztes Engagement in der Odeon Bar in Zürich, um hernach A. Misteli als Leiter im Büro des SFM (Schweizerischer Facharbeitsnachweis für Musiker) abzulösen. Diesen Posten hatte er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1969 inne.

[Otto Flückiger]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: