Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

WEBER, Teddy


Clarinet, Alto saxophone

Teddy Weber taucht erstmals in Aufzeichnungen als "Bandleader Ted Webber" auf (Fred Böhler spielte mit). Als der amerikanische Bandleader Willy Lewis 1940 Ersatzleute für seine Band suchte, kamen für ihn nur Ernst Höllerhagen und Teddy Weber in Frage.

Teddy Weber spielte im März 1946 mit einer neuen Bigband im Kursaal in Luzern. Irgendwas lief nicht ganz richtig, Weber ging zu Trompeter Otto Horak und sagte laut nur: "Nimm die Band, Du kannst sie haben" und trat weg.

Und Pauli Schär erzählt: "Für ein Konzert mit Webers Bigband im Basler Odeon wurde kräftig die Werbetrommel gerührt: Teddy Weber kommt! – Teddy Weber kommt! Der Flügel wurde weiss bemalt und wir mussten weisse Kittel und schwarze Hosen tragen. Wir wollten proben, es war aber überhaupt kein Repertoire da". Laut Schär hielte sich Teddy Weber später als Kunstmaler in St. Tropez auf, ("aber" weg) über den Zeitpunkt seines Ablebens ist nichts genaues bekannt. Angeblich soll Weber seinem Leben selbst ein Ende gesetzt haben.

[Otto Flückiger]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: