Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

KÄGI, Werner

* Zürich, 17.06.1926; Piano

Nach Studien in Klavier, Klarinette, Komposition (u. a. bei Paul Hindemith, Arthur Honegger and Louis Aubert), Mathematik und Musikwissenschaft in Zürich, Basel und Paris Doktorat 1952. Als vielseitiger Pianist u. a. Begleiter von Cabaretprogrammen, Radioaufnahmen als Barpianist. Komponierte mehrere Chansons.

Jazzelemente schon 1958 in der Ballettkomposition "De Bach chunnt", dann mehrere Werke für Jazzensembles: Concerto for Jazzquartet and Strings (1959-61, rev. Version 1990; erstmals aufgeführt 1964 mit George Gruntz (p), Elek Bacsik (g), Guy Pedersen (b) und Daniel Humair (dr)), Mystic Puzzle II for 10 Jazzplayers and electronic music on tape (1966, für Groupe des Dix de la Radio Suisse Romande), Mystic Puzzle I für präpariertes Klavier und Cembalo (1964, aufgenommen 1971 mit George Gruntz und Antoinette Vischer bei Radio Genf).

Erster Kontakt mit elektroakustischer Musik 1949 beim Radio (ORTF) in Paris, seither zahlreiche Kompositionen im instrumentalen, vokalen und elektronischen Bereich, viele Auszeichnungen und Aufträge, wie z. B. für die Expo Lausanne 1964, für den Schweizer Pavillon an der Osaka Weltausstellung 1970. Autor eines TV-Films, mehrerer Bücher und vieler Artikel über elektronische und Computer-Musik.

1963 bis 1970 tätig im Centre de Recherches Sonores bei Radio Suisse Romande Genf, dann ab 1971 beim Institute for Sonology, Universität Utrecht NL, wo er sein digitales Klangsynthese-System VOSIM und das MIDIM-Kompositions-System entwickelte.

[Bruno Spoerri]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: