Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Jazz Biographies

Detail

STAUDENMANN, Christoph

* Biel, 10.05.1969; Drums, Computer, Special sound effects, Piano, Synthesizers

Christoph Staudenmann begann zunächst autodidaktisch mit dem Schlagzeugspiel. Danach Unterricht bei Norbert Pfammatter, Billy Brooks, Andy Brugger, Mark Halbheer und Pierre Favre. 1997 Diplomabschluss an der Jazzschule Luzern.

Er spielt ebensogerne in elekrischen bzw. elektronischen wie in akustischen Bands. Seit 1999 arbeitet er auch mit Sampling und Computer (Max/MSP) und verfolgt damit zusammenhängend Soloprojekte. Erste Konzerterfahrungen sammelte er bei zahlreichen Auftritten in der Schweiz und im angrenzenden Ausland mit der Rockband New Point (Festivals: Montreux, Willisau). Danach widmete er sich mehr und mehr dem Jazz und spielte mit Musikern wie Jan Brönnimann, Jochen Bohnes, Daniel Erismann, Marco Figini, Markus Fischer, Walter Jauslin, Herbie Kopf, Hans-Peter Pfammatter, Tomas Sauter und David Schönhaus. Brasilien-Tournee mit Vocal Contact Plus (1998).

Mit Tomas Sauter und Urban Lienert bildete er das Trio Tranceactivity, mit Markus Moser, Jan Brönnimann, Emanuel Schnyder und Eliane Cueni die Band M2/5 (Kuba-Tournee 2004). Seit 1998 ist er regelmässig unterwegs mit Jan Brönnimann's Band Brink Man Ship (mit René Reimann, Emanuel Schnyder und dem Rapper NYA.) Mit dieser Band absolvierte er zahlreiche Konzerte in der Schweiz, D, A, Tschechien, Slovakei, Baltikum, Jamaica, Kanada. Festivals in Kaunas, Tallinn, Helsinki, Ocho Rios, Vancouver und Montréal.

[CS]

<< Biographies Jazz

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Federal Department of Home Affairs FDHA - Swiss National Library NL


© Swiss National Sound Archives. All copyright of this electronic publication are reserved to the Swiss National Sound Archives, Lugano. Commercial use is prohibited.
The contents published in electronic form are subject to the same regulations as for printed texts (LDA). For information on copyright and rules of citation: www.fonoteca.ch/copyright_en.htm

URL: