Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

HearTomorrow

Auditive Wahrnehmung

Die Abbildung unten zeigt einen vereinfachten Längsschnitt durch das menschliche Ohr. Man unterscheidet drei Teile:

Längsschnitt durch das menschliche Ohr

Das Aussenohr empfängt Schallwellen aus der Luft und leitet sie zum Trommelfell, das akustisch durch Schalldruck gereizt wird. Die Eustachische Röhre sorgt für einen Luftdruckausgleich auf beiden Seiten des Trommelfells. Das Aussenohr hat also eine Schutzfunktion für das Mittel- und Innenohr.

Die Hauptfunktion des Mittelohres ist eine Impedenzanpassungsfunktion zwischen den Schallwellen in der Luft im Gehörkanal und den Flüssigkeitsschwingungen im Innenohr. Dabei sind die Bereiche vom Trommelfell bis zum ovalen Fenster von entscheidender Bedeutung, aber auch die Gehörknöchelchen spielen eine Rolle. Dieses System schützt insbesondere das Innenohr vor intensiven Geräuschen, indem es durch Muskelkontraktion gespannt wird. Dies bezeichnet man als den akustischen Reflex - analog zur Reaktion der Iris im Auge bei Lichteinfall.

Das Innenohr ist ein komplexes hydrodynamisches System. Es wird von drei Membranen in drei flüssigkeitsgefüllte Kanäle unterteilt, Scala vestibulae (Vorhofgang), Scala tympani (Paukengang) und Scala media (mittlerer Gange) oder Ductus cochlearis. Die beiden ersten sind mit Perilymphe gefüllt, die letztere mit Endolymphe. Sie sind an der Schneckenspitze (Apex) über das Schneckenloch (Helicotrema) miteinander verbunden. Durch das ovale Fenster wird der Vorhofgang gereizt, während das runde Fenster, eine gespannte Membran, im Paukengang endet.

Die Basilarmembran spielt eine wichtige Rolle bei der auditiven Wahrnehmung, denn dank ihrer Eigenschaft als nicht uniformer bifilarer Leiter findet in ihr die Frequenzanalyse des Schalls statt. Sie unterstützt das Cortische Organ, in dem Haarzellen akustische Informationen (mechanische Schwingung) in elektrochemische Signale umwandeln, die wiederum neurale Impulse im Gehörnerv und im auditorischen Cortex auslösen.

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


La Fonoteca naziunala svizra fa part da la Biblioteca naziunala svizra


© Fonoteca naziunala svizra. Tut ils dretgs d'autur da questa publicaziun èn reservads a la Fonoteca naziunala svizra, Lugano.
L'adiever commerzial è scumandà. Ils cuntegns publitgads electronicamain èn suttaposts a la medema reglamentaziun ch'è en vigur per ils texts stampads (LDA).
Per infurmaziuns areguard il copyright e las normas da citaziun vair: www.fonoteca.ch/copyright_rm.htm

URL: