Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Gramophone - Historical recordings from the Swiss National Sound Archives

DIE AUFGABE DER AUFBEWAHRUNG

Kopieren (Analyse und Konvertierung von Analog nach Digital)

Nach der Reinigung kommt die Platte ins Tonstudio, wo als erstes unter dem Mikroskop die Dimension und Form der Rille sowie der physische Zustand der Oberfläche untersucht werden. Auf Grund dieser Messungen wird die am besten geeignete Nadel für das Abspielen gewählt. Mit Hilfe der Angaben auf der Etikette (Marke, Bestell- und Matrizennummer) werden die Entzerrung und die korrekte Drehgeschwindigkeit festgelegt. In schwierigen Fällen wird zusätzlich die Form des Tonarms reguliert, um ein noch besseres Resultat zu erzielen.

Das Signal aus dem Plattenspieler wird von analog zu digital konvertiert und so nivelliert, dass man die bestmögliche Dynamik und das beste Verhältnis zwischen Tonsignal und Geräusch erzielt. Das Digitalsignal ist als WAV-Datei in hoher Auflösung gespeichert. Eine WAV Datei soll nur den Inhalt eines einzigen Dokumentes (eine Platte oder ein Plattenset) aufbewahren und wird als "Archivkopie" der ersten Generation bezeichnet. Jede weitere Kopie oder Bearbeitung wird von dieser Archivkopie aus gemacht.

Alle Arbeitsschritte sowie die verwendeten Geräte und Regulationen werden dokumentiert, um auch in Zukunft den genauen Kopierprozess rekonstruieren zu können. Die Zeit, die notwendig ist, um eine 78-Touren-Platte zu kopieren, beträgt etwa das 4-fache der Klangdauer der Platte: Im Mittel also - ausgehend von etwa 8 Minuten für die beiden Seiten - etwa ungefähr 30 Minuten Arbeitszeit.

Der Kopierprozess von Zylindern ist demjenigen der 78-Touren–Platten ähnlich. Die wichtigsten Unterschiede finden sich in der Grösse und der Form der Rille, zwischen 2-3 verschiedenen Rillentypen und dem normalerweise Weglassen der Entzerrung.

Platte

Kopieren

Cylinder

Kopieren



Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: