Tel. +41 58 465 73 44 | fnoffice@nb.admin.ch

Logo FN

Angebote

Restaurieren

Die Restaurierung des Tonmaterials bezieht sich fast ausnahmslos auf den Inhalt der Dokumente und nicht auf seinen physischen Träger, im Gegensatz beispielsweise zur Fotografie oder zu gedruckten Werken.

Die Schweizerische Nationalphonothek verfügt über zwei Tonstudios für die Restaurierung, die mit allen notwendigen Geräten ausgerüstet sind, um verschiedene Arten von Restaurierung machen zu können (siehe unten). Sie macht aber keine Eingriffe, die den originalen Klang eines Tondokuments verändern könnte.

Zwei qualifizierte Techniker führen alle Restaurierungen durch; sie halten sich dabei genau an die "Prinzipien für Kopie und Restaurierung", die auch auf dieser Webseite zu finden sind. Um die Arbeiten zu optimieren, benutzt die Phonothek teilweise automatische Systeme.

Die Restaurierungsmassnahmen können in zwei grundsätzliche Gruppen geteilt werden: technische und künstlerische Restaurierung.

Die Restaurierungsmassnahmen können in zwei grundsätzliche Gruppen geteilt werden: technische und künstlerische Restaurierung.

Unter künstlerischer Restaurierung versteht man einen grösseren Eingriff und mit einem anderen Ziel. Solche Eingriffe werden mit dem Kunden vor Beginn der Arbeiten abgesprochen. Gründe für eine solche Restaurierung können kommerzieller oder wissenschaftlicher Art sein.

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft, 
Conféderation Suisse, Confederazione Svizzera, Confederaziun svizra


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB


© Schweizerische Nationalphonothek. Alle Rechte der elektronischen Veröffentlichung sind der Schweizerischen Nationalphonothek, Lugano, vorbehalten. Die kommerzielle Verwendung der Informationen ist untersagt.
Elektronisch publizierte Informationen und Zitate unterliegen den gleichen Regeln wie gedruckte Texte. Es gilt das Schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG). Für Copyright und Zitierregeln siehe: www.fonoteca.ch/copyright_de.htm

URL: